musik + architektur

Im Jahr 2011 begann die Kulturstiftung Leipzig im KPMG-Gebäude in der Münzgasse eine Konzert- und Veranstaltungsreihe mit dem Titel „musik + architektur“. Mit dieser neuen Reihe sollen Preisträger internationaler Musikwettbewerbe Mitteldeutschlands dem Leipziger Musikpublikum vorgestellt werden, zum anderen sollen herausragende Leistungen moderner Architektur und der Denkmalpflege bekannt gemacht werden. Dabei werden musik + architektur gleichrangig präsentiert. Neben den musikalischen Darbietungen referieren Bauherren, Architekten oder Kunsthistoriker, und es finden Besichtigungen statt. Bisher fanden Veranstaltungen z. B. 2012 im Porsche-Kundenzentrum, 2014 in der Bonifatiuskirche in Connewitz, 2015 im Wolkenlabor an der Permoserstraße, 2016 in der Dorfkirche Störmthal und 2017 im Ariowitsch-Haus im Waldstraßenviertel statt. Die zweimal jährlich stattfindenden Veranstaltungen sind für die Besucher kostenfrei, seit 2014 werden sie ermöglicht durch die Förderung der Europäischen Stiftung der Rahn Dittrich Group für Bildung und Kultur. Die künstlerische Leitung Musik liegt in den Händen des Konzertpianisten Prof. Rolf-Dieter Arens. Für die Auswahl der Architektur ist der Denkmalpfleger Dr. Wolfgang Hocquél verantwortlich.
2018 endete diese Konzert- und Veranstaltungsreihe. Die Abschlußveranstaltung unter dem Namen »Klassik im Parkschloss« – Konzert mit dem Quartet Berlin–Tokyo fand am 7. Oktober 2018 im Parkschloss Grünau im Robert-Koch-Klinikum statt.

musik + architektur 2014 im restaurierten neobarocken Saal des ehemaligen Hôtel de Pologne in der Hainstraße
musik + architektur 2014 im restaurierten neobarocken Saal des ehemaligen Hôtel de Pologne in der Hainstraße, Publikum
Dr. Michael Bohrmann, kaufmännischer Leiter der Rahn Dittrich Group, übergibt 2014 dem Präsidenten der Kulturstiftung Leipzig, Prof. Rolf-Dieter Arens, einen symbolischen Scheck in Höhe von 50000 Euro.
musik + architektur 2014 im restaurierten neobarocken Saal des ehemaligen Hôtel de Pologne in der Hainstraße
musik + architektur 2018
musik + architektur 2017
musik + architektur 2016
Menü