»Fest zum Jubiläum 40 Jahre Leipziger Blätter«

Die Kulturstiftung Leipzig und der Passage-Verlag laden herzlich ein zur Präsentation der Ausgabe 81 der Leipziger Blätter

Sonnabend, 22. Oktober 2022
Einlass: 18 Uhr (freier Eintritt)
Alte Nikolaischule, Nikolaikirchhof 2

Präsentation der Ausgabe 81
Dr. Wolfgang Hocquél (Kulturstiftung Leipzig)

Mit dem Kabarettisten Meigl Hoffmann und der Losen Skiffle Gemeinschaft Leipzig-Mitte
sowie weiteren Überraschungen

Fotohinweis: Zur Veranstaltung wird gegebenenfalls foto­grafiert. Mit Ihrer Teilnahme erteilen Sie die Erlaubnis, die Fotos für Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation, digital und analog, zu verwenden. Sie können dem jederzeit widersprechen. Bitte sprechen Sie uns dazu direkt vor Ort an.

Aus dem Inhalt der LEIPZIGER BLÄTTER 81: Spitzenforschung: Haptik-Forschungslabor | Der Präparator und Tierbildhauer Herman H. ter Meer | Anne-Frank-Shoah-­Bibliothek | Ein fotografischer Streifzug durch Leipziger Hinterhöfe | Leipziger Kammern rücken noch enger zusammen | Die Leipziger Straßenbahn bewegt eine ganze Stadt seit 150 Jahren | Stadtfotografie: Klaus Liebich – Der Realist · Angela Liebich – Die Fantastische | Zum Gedenken an Joachim Jansong | Rettung und Wiedererstehung der Robotron-Reliefs im Neubau der SAB | Die Künstlerin Elke Daemmrich setzt Richard Wagner ins Bild | Ein Tanzstück erinnert an die Leipziger Frauenrechtlerin Auguste Hennig | Der Jazz hat in Leipzig einen Verein | Die ukrainische Sängerin Olena Tokar zählt seit 2009 zum Ensemble der Oper | Auf Probenbesuch im Gebärdenchor SING and SIGN e.V. | Leipzigs neue Seiten: Wie sich die alte Tante Buchstadt in digitalen Zeiten neu erfindet | Die große Bergbaustadt Leipzig · Über die einstige Verbindung der Messestadt mit der Bergbaustadt Oelsnitz/Erzgeb. | Ein Garten für alle Leipziger · 200 Jahre Schloßpark Lützschena | Erinnerung an die Leipziger Ez-Chaim-Synagoge | 100 Jahre Volkshochschule Leipzig | Erinnerungen an den Beataufstand von 1965 | Peter Dybwad und Ludwig Hoffmann · Zwei Architekten zwischen Reichsgerichtsbau und Familie